Die alljährlich von der Freiwilligen Feuerwehr organisierte Sonnwendfeuer erwies sich auch heuer wieder als Besuchermagnet. Neben der zahlreich vertretenden Dorfbevölkerung fanden sich auch einige Abordnungen der Vereine am Gerätehaus ein.  Die Helfer rundum den Cheforganisator August Schmid hatten alle Hände voll zu tun, die Besucher zufriedenzustellen.

Obwohl man die ganze Woche zuvor mit den wechselhaften Wetterbedingungen zu kämpfen hatte, hatte Petrus Erbarmen mit den Gotteszeller Feuerwehrlern. Der Samstag blieb überwiegen trocken und so konnten die dennoch warm gekleideten Besucher das Fest genießen. Gegen 21 Uhr wurde dann das Feuer entzündet, wodurch die zusätzlich abgestrahlte Wärme den Gästen spürbar guttat.

Die angebotenen Würstl vom Grill, Getränke aller Art und der Barbetrieb taten ebenfalls ihr Übriges dazu, dass die Veranstaltung bis in die Nacht gut besucht war. Und so lies man das Feuer bis zum Sonntagmorgen abbrennen und freute sich über die gute Resonanz der Gotteszeller, denen man an dieser Stelle herzlichen Dank sagen möchte.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Gotteszell
Impressum / Datenschutzerklärung