Kinderfeuerwehr stellt Maibaum auf

Gotteszell. Die erst im Januar ins Leben gerufene Kinderfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Gotteszell hat, der Tradition folgend, neben dem Gerätehaus einen Maibaum aufgestellt. Der von den vier Betreuerinnen und den Kindern liebevoll geschmückte Baum wurde unter tatkräftiger Unterstützung der Aktiven hochgehievt.  Zuvor wurde er unter Mithilfe der zwei Kommandanten Christian Amann und Stefan Kerschl sowie von Bauspender Michael Fischer von der Rinde befreit. So stehen wieder zwei Maibäume im Gotteszeller Gemeindegebiet. Verbunden wurde die Aktion mit einem kleinen Fest, zu dem auch die Eltern und Großeltern der Kinder eingeladen wurden. 

Auch wurde der Name der Kinderfeuerwehr bekanntgegeben. Die Kinder hatten in den ersten zwei Treffen im Januar und Februar die Möglichkeit, Namensvorschläge abzugeben. Die Betreuerinnen fungierten als Jury und entschieden sich für „FeuerBärBande“. So bekam jedes Kind noch seinen persönlichen Mitgliedsausweis ausgehändigt, worauf sie sichtlich stolz waren.

Alles in allem ein sehr gelungener Nachmittag, an dem alle dem schlechten Wetter trotzten und sehr viel Spaß hatten.
Im Bild die Feuerbärbande mit den Betreuerinnen (hinten v.l.) Kathrin Merker, Albina Kandler, Daniela Stern und Lena Irob.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Gotteszell
Impressum / Datenschutzerklärung