Kinderfeuerwehr erhält Besuch von den Maltesern

Gotteszell. Dass die Kinderfeuerwehrstunden durchaus auch ernstere Themen beinhalten, wurde am vergangenen Samstag deutlich. So war es der Ruhmannsfeldener Markus Irob, der hauptberuflich bei den Maltesern beschäftigt ist und Walter König, der ehrenamtlich im Einsatz ist, die den anwesenden Kindern spielerisch aber trotzdem gewissenhaft den Umgang mit leicht verletzten Personen näherbrachten.

In zwei Gruppen wurde Ihnen zuerst der Einsatzwagen der Malteser mit all seinen Gerätschaften vorgestellt, ehe sie im praktischen Teil den Umgang mit Verbandsmaterialien erlernten.

Die Kinder waren tief beeindruckt und wollten durchaus mehr erfahren, vor allem im Bezug auf Soforthilfemaßnahmen. Auch die Betreuerinnen der Kinder sowie Kommandant Christian Amann freuten sich über das rege Interesse und bedankten sich noch sehr herzlich bei den beiden Herren. rst

 

Im Bild von links Daniela Stern, Lena Irob, Markus Irob, Walter König, Kathrin Merker und Albina Kandler mit den anwesenden Kindern. Foto: Amann
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Gotteszell
Impressum / Datenschutzerklärung