Kinderfeuerwehr hat nun ein eigenes Fahrzeug

 

Gotteszell. Die Freiwillige Feuerwehr Gotteszell hat seit Januar auch eine Kinderfeuerwehr, die mit 27 Kindern eine starke Truppe ist. Für so eine große Kinderfeuerwehr brauchte man auch genügend Betreuerinnen, wofür sich Daniela Stern, Kathrin Merker, Lena Irob und Albina Kandler bereit erklärt hatten. Seitdem treffen sich die Kids regelmäßig mit ihren Kinderfeuerwehrleiterinnen.

Für die Kids hatten sich die beiden aktiven Feuerwehrkameraden Roland Stern (hinten 3. v. li.,) und Georg Kandler (hinten 2. v.li.) etwas Besonderes ausgedacht, nämlich ein Kinderfeuerwehrauto, dem großen Einsatzwagen in der Ausrüstung täuschend ähnlich, nur ohne Führerhaus und damit ohne Motor. Roland Stern und Georg Kandler als geniale Tüftler setzten diese Idee tatsächlich praktisch um. Sie bauten für die Kleinsten in der Feuerwehr ein Kinderfeuerwehrauto. Stefan Zahlauer hat das Gefährt mit Blech überzogen. Wunderbar rot gespritzt und mit der Aufschrift "MAN", wie das große Feuerwehrauto, wurde es in rund zweihundert Arbeitsstunden fertig gestellt. Das Kinderfeuerwehrauto ist mit dem Inhalt für einen "kleinen Löschangriff" ausgestattet. Ebenso mit Sicherheitszubehör wie Pinden, Kellen, Warnbacken, Kinderfeuerlöscher und Warndreieck.

Ein Teil dieser Ausrüstung kam als Spende von der Firma Schub, wofür sich Feuerwehrmitglied Florian Hönig (hinten li.) eingesetzt hatte. Die "Übergabe" des tollen Kinderfeuerwehrautos sollte besonders originell sein. Deshalb organisierten im Rahmen des turnusmäßigen Treffens der Kinderfeuerwehr am vergangenen Samstag die Leiterinnen Daniela Stern, Kathrin Merker, Lena Irob und Albina Kandler (hinten v. li.) eine Schnitzeljagd im Dorf. Die letzte Station war das Feuerwehrgerätehaus. Dort wartete auf die Kinder die Riesenüberraschung, nämlich das Kinderfeuerwehrauto. Da kamen die Kinder aus dem Staunen nicht mehr heraus. Sie inspizierten mit ihren Betreuerinnen das "Innenleben" des Kinderfeuerwehrautos genau. Wegen Urlaub und Ferienprogramm fehlten bei diesem tollen Ereignis 15 Kinder. Deshalb wird das nächste Treffen der Kinderfeuerwehr nochmal besonders spannend werden, denn da können alle 27 Kids der Kinderfeuerwehr einen gemeinsamen Löschangriff üben. − dr/Foto: Dieser

 

 

v.h.l.: Feuerwehrmitglied Florian Hönig, Georg Kandler, Roland Stern und die 4 Betreuerinnen Daniela Stern, Kathrin Merker, Lena Irob und Albina Kandler
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Gotteszell
Impressum / Datenschutzerklärung